Im Bundesstützpunkt Hannover fand die diesjährige Qualifikation zur Europameisterschaft in den KK-Gewehrdisziplinen statt. Drei Programme über 3x20 Schuss und das Finale, sowie 2 Wettkämpfe im Liegendschießen waren zu absolvieren. Die ersten drei Damen im Dreistellungskampf und die beste Liegendschützin werden dann nominiert. Bei den Herren war unser Verband mit Henning Karl im Liegenschießen vertreten.

Gut vorbereitet gingen unsere beiden Starterinnen Jolyn Beer und Tina Lehrich, die das erste Jahr in der Damenklasse startet, in die Wettkämpfe. Die hohe Leistungsdichte bei den deutschen Gewehrschützinnen versprach spannende Wettkämpfe. Hinzu kamen die schwierigen äußeren Bedingungen durch wechselnden Wind. Nach dem ersten Programm lagen drei Damen, darunter auch Jolyn, mit 584 Ringen in Führung. Nach dem zweiten Wettkampf war Jolyn zweite, nur einen Ring hinter Eva Rösken aus Baden Württemberg. Das Feld blieb dicht zusammen, denn noch sechs Starterinnen konnten sich vor dem Abschlusstag Hoffnungen machen. Hinzu kam, dass man sich durch gute Finalplatzierungen noch Bonusringe erringen kJolyn u Tinaonnte die zum Gesamtresultat addiert werden. Im letzten Wettkampf hatten alle in der Spitzengruppe Probleme mit der Wettkampferregung, denn es winkte ja die EM-Teilnahme. Am besten fand unsere Jolyn zu ihrer Stärke zurück und sie kam auch mit dem Wind am besten zurecht. Nach 192 Ringen im Kniendanschlag schoss sie Liegend als einzige das Maximum von 200 und legte im Stehendanschlag noch phantastische 196 nach. Damit ging sie in der Gesamtwertung in Führung und hatte vor der Viertplatzierten einen ausreichenden Vorsprung und damit das Ticket schon sicher. Dies galt auch für Eva Rösken und Sylvia Rachel (Bayern). Einen tollen dritten Wettkampf mit 585 Zählern legte auch Tina Lehrich hin. Den „großen Finaleinlauf“ aus Sicht des NSSV gab es dann im Finale. Jolyn siegte vor Tina! Am Ende fehlten Tina gerade einmal 4 Ringe um sich neben Jolyn auch zur EM zu qualifizieren. Trotzdem eine starke Leistung von ihr.

Souveräne Siegerin dieser Qualifikation wurde Jolyn Beer vom SV Lochtum, die sich als Zweitplatzierte auch noch das Ticket im Liegendschießen sicherte. Zeit zum Ausruhen gibt es aber nicht, denn sie startet diese Woche schon wieder beim World-Cup in Gabala.

Sehr gut präsentierte sich auch Henning Karl im Liegendwettbewerb. Nach Platz drei am ersten Tag meisterte er auch im zweiten Programm die ständig wechselnden Winde sehr gut. Krönen konnte er seine Leistungen mit dem abschließenden Sie im Finale. Trotz der vier Bonusringe war der überragende Maximilian Dallinger aus Bayern nicht mehr einzuholen, aber es wurde ein ausgezeichneter zweiter Platz von Henning. Leider wurde nur der Sieger vom Bundestrainer zur Europameisterschaft nominiert und der in diesem Jahr zweitbeste deutsche Liegendschütze Henning Karl aus Eschede fand keine Berücksichtigung. Die Enttäuschung war natürlich groß.

Unsere drei Starter haben sehr gute Wettkämpfe absolviert. Wünschen wir Jolyn in Baku viel Erfolg.

   
© ALLROUNDER