Am vergangenen Samstag wurde Teil 2 der Liegendrangliste in der Finalhalle des Bundesstützpunktes Hannover abgeschlossen. Die guten Resultate vom Oktober konnten noch einmal getopt werden. Insgesamt wurden 19 Resultate über 590 erreicht, soviel wie noch nie bei einer Vorrunde. Seit diesem Jahr werden ja die Sieger jedes Programms mit einem kleinen Flachgeschenk belohnt. Henning Karl legte ausgezeichnete 598 Ringe vor. Daran musste sich die Konkurrenz die Zähne ausbeisen. Jolyn Beer begann ihren Wettkampf mit einer 9 und lies dann 49 10er folgen. Das neue Spitzenresultat war greifbar nah, doch der 51. Schuss war die zweite 9. Da Henning die letzte Serie eine 100 hatte ging der Trainingskostenzuschuss an ihn. Mit persönlicher Bestleistung belegte Lutz Brockmann den dritten Platz.  In der Mannschaftswertung konnte das Team der SG Bothfeld mit sehr guten 1789 Ringen bereits die zweite Runde für sich entscheiden und hat jetzt einen kleinen Vorsprung.

2. Durchgang

Einzelwertung nach 2 Programmen

Teamwertung nach 2 Programmen

Startzeiten 3. Programm

Top Platzierungen zur EM-Sichtung Luftgewehr

EM Si 2017

Den Jahresabschluss auf Bundesebene bildet alljährlich das Sichtungsschießen Luftgewehr der Juniorinnen, Junioren, Damen undHerren. Die Austragungsorte wechseln immer zwischen München und Dortmund. 2017 ging es nach Dortmund. Wie immer werden in allen Klassen 3 Programme absolviert. Eine Neuerung gab es in diesem Jahr. Kurzfristig wurde bekannt, dass die ISSF ab 2018 die Schusszahlen der Damen und Juniorinnen denen der Herren und Junioren anpassen. Das bedeutet nicht mehr 40 sondern für alle 60 Wettkampfschüsse und bei KK statt 3x20 nun 3x40. Alle Trainer schüttelten nur den Kopf. Ein normal denkender Mensch der Bezug zur Praxis hat kommt kann nicht auf so eine Idee kommen. Da muss man sich natürlich auch fragen welche Position die Vertreter des Deutschen Schützenbundes einnehmen, die uns  in den ISSF-Gremien vertreten. Neben der Eliminierung des Liegendschießens aus dem olympischen Programms ein weiterer Schlag gegen unseren schönen Sport.

Da zur Europameisterschaft im Februar 2018 in Györ alle 60 Schuss schießen werden, wurden die Schusszahlen der weiblichen Teilnehmer bei dieser EM-Sichtung auch angepasst. Am Samstag wurden zwei Programme und am Sonntag noch ein drittes absolviert. Vor allem für die Juniorinnen, einige noch in der Jugend startberechtigt, war es sowohl physisch, als auch psychisch eine Maximalbelastung.

Der Niedersächsische Sportschützenverband ging mit 10 Teilnehmerinnen an den Start. Durch gute Resultate im Sportjahr 2017 hatten sie sich für diese Sichtung qualifiziert. Leider waren keine männlichen Starter darunter, das aktuelle Leistungsniveau reichte nicht aus.

 N 2018 4d

Erfolgreiches Jahr 2017 für die Gewehrschützen

Das erfolgreichste  Sportjahr seit 20 Jahren für die Gewehrschützen unseres Verbandes neigt sich dem Ende. Nach vielen internationalen Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften in den Vorjahren in Mannschaftswettbewerben und nichtolympischen Einzeldisziplinen gelang es Jolyn Beer zur Europameisterschaft in Baku die Bronzemedaille im KK-Dreistellungskampf der Damen zu erringen. Ergänzt wurde dies durch die Silbermedaille im Teamwettbewerb über 60 liegend. Das „Sahnehäubchen“ war ihr Sieg zum World-Cup Finale 3x20 in Neu Delhi. Dadurch geht sie als Erste der Weltrangliste ins Jahr 2018. Aber auch im Juniorenbereich konnten wieder Medaillen errungen werden. Bei ihrer ersten Teilnahme wurde Selina Zimmermann Vizeeuropameisterin im Liegendschießen und zusammen mit dem Team des Deutschen Schützenbundes gab es noch eine Bronzemedaille. Seit nunmehr sieben Jahren kehrten die Gewehrschützen medaillengeschmückt von internationalen Meisterschaften zurück.

W 2017 9 a

Der dritte Durchgang unserer Liegendrangliste war für die Mehrzahl der Starter zugleich der letzte Wettkampf im Jahr 2017. Bester in dieser Runde war Markus Decker vom SB Vorsfelde. Mit 597 Ringen stellte er zugleich eine neue persönliche Bestleistung auf. Mit sehr guten 1787 Ringen gelang der SB Freiheit in der Mannschaftswertung ein Etappensieg. Da die SG Bothfeld nur auf den dritten Platz kam ist die Teamentscheidung so knapp wie nie. Jeweils nur einen Punkt sind die ersten drei Vertretungen voneinander getrennt. Das verspricht viel Spannung in den verbleibenden zwei Runden. Gleiches gilt auch für den Einzug ins Finale. Hier ist noch keine Vorentscheidung gefallen.

Ergebnisse 3. Wettkampf

Einzelwertung nach 3 Programmen

Teamwertung nach 3 Programmen

Startzeiten 4. Wettkampf

   
© ALLROUNDER