W 2017 9 a

Der dritte Durchgang unserer Liegendrangliste war für die Mehrzahl der Starter zugleich der letzte Wettkampf im Jahr 2017. Bester in dieser Runde war Markus Decker vom SB Vorsfelde. Mit 597 Ringen stellte er zugleich eine neue persönliche Bestleistung auf. Mit sehr guten 1787 Ringen gelang der SB Freiheit in der Mannschaftswertung ein Etappensieg. Da die SG Bothfeld nur auf den dritten Platz kam ist die Teamentscheidung so knapp wie nie. Jeweils nur einen Punkt sind die ersten drei Vertretungen voneinander getrennt. Das verspricht viel Spannung in den verbleibenden zwei Runden. Gleiches gilt auch für den Einzug ins Finale. Hier ist noch keine Vorentscheidung gefallen.

Ergebnisse 3. Wettkampf

Einzelwertung nach 3 Programmen

Teamwertung nach 3 Programmen

Startzeiten 4. Wettkampf

Der Elch-Cup bildet alljährlich den Abschluss des Kalenderjahres für die Gewehrschützen des Nachwuchsbereichs unseres Verbandes. In diesem Jahr feierte er kleines Jubiläum. Zum 20. Mal wurde er ausgetragen. Leider sind es immer nur sehr wenig Kreisschützenverbände, bzw. Vereine die für diesen schönen Wettkampf ihre jungen Sportler anmelden. Neben Urkunden, Medaillen bzw. Gutscheinen gibt es auch immer kleine Präsente für die Erstplatzierten. Erstmals wurde in diesem Jahr nicht auf ganze Ringe, sondern auf 1/10 geschossen. Denn auch bei der Deutschen Meisterschaft 2018 wird in allen Luftgewehrwettbewerben stehend auch auf Zehntel geschossen. Im Dreistellungskampf bleibt es aber bei der bisherigen Wertung auf ganze Ringe.

Ergebnisse 20. Elch-Cup Luftgewehr 2017

Zum achten Mal seit 2010 hat der Niedersächsische Sportschützenverband wiedern interessierten Schülerinnen und Schülerlehrgang 11 17Schülern die Möglichkeit geboten an zwei Tageslehrgängen Luftgewehr-Dreistellungskampf teilzunehmen. Diese bewährten Lehrgänge waren oft der Grundstein für eine sehr gute sportliche Entwicklung in den Folgejahren. Fast alle aktuellen Landeskader des Nachwuchsbereiches hatten an diesen Lehrgängen teilgenommen. In den Lehrgängen werden die technische Ausführung der Anschläge, vor allem liegend und kniend, in Theorie und Praxis vermittelt. Aber auch die Technikelemente Atmung, Zielen und Abziehen werden erläutert. Die Tageslehrgänge sind für jeden interessierten jungen Sportschützen offen und sollen helfen, dass Interesse an dieser schönen Disziplin des Gewehrschießens zu wecken. Leider war die Resonanz in diesem Jahr sehr gering. Gerade einmal 17 junge Sportler aus acht Kreisschützenverbänden nahmen daran teil! Für den zweitgrößten Landesverband im Deutschen Schützenbund natürlich eine unbefriedigende Zahl. Hier müssen auch die Kreisjugendleiter ihrer Verantwortung für die sportliche Entwicklung mehr gerecht werden.

Die anwesenden Schülerinnen und Schüler trainierten aber sehr gewissenhaft und versuchten Hinweise und Tipps der Trainer zu beachten. Gespannt lauschten dann alle Sportler, Trainer und Betreuer als in einer Trainingspause einige unserer erfolgreichen Sportler der vergangenen Jahre über ihren Entwicklungsweg berichteten. Tina Lehrich, Melissa Ruschel und die World-Cup Finalsiegerin dieses Jahres Jolyn Beer erzählten wie sie vom Verein über den Landeskader bis in die Nationalmannschaft kamen. Sie machten deutlich das dies nur durch zielstrebiges Training, hohe Willensqualitäten und später auch gutes Zeitmanagement möglich ist. Nicht zuvergessen aber auch die Unterstützung durch Verein und Elternhaus. Zahlreiche Fragen wurden beantwortet und später auch Autogrammwünsche erfüllt. Vielleicht saß unter den jungen Sportlern jemand der in einigen Jahren der nächsten Gewehrgeneration wertvolle Tipps geben wird.

Abgeschlossen wurde der zweite Lehrgangsteil mit einem Leistungstest. Die Berufung in den Schülerkader für 2018 wird dann nach dem  Elch-Cup abgeschlossen. Dazu findet Ihr hier noch einmal die Ausschreibung und das Anmeldeformular.

Elch-Cup Luftgewehr 2017

Anmeldeformular

9. Nachwuchs-Cup Gewehr

Der Nachwuchs-Cup hat in jedem Jahr eine Doppelbedeutung. Mit diesem Wettkampf wird einerseits die Qualifikation für den neuen Landeskader abgeschlossen. Zugleich ist dieser Vergleich der Startschuss in die neue Saison, denn die Sportlerinnen und Sportler starten in ihren Wettkampfklassen von 2018.

Mit 150 Starts lag die Beteiligung etwas höher als in den zurückliegenden Jahren. Trotzdem kann man nicht ganz zufrieden sein denn es sind jedes Jahr fast immer dieselben Kreisschützenverbände die diesen Wettkampf, bei dem auch kein Startgeld erhoben wird, im Bundesstützpunkt nutzen. Vertreten waren in diesem Jahr gerade mal 14 Kreisverbände. Vielleicht steigt die Beteiligung am Elch-Cup.

Zu den besten Leistungen in diesem Jahr zählen die 195 Ringe der Bronzemedaillengewinnerin von München Siri Siegemund mit dem Luftgewehr. Im Dreistellungskampf stellte sie mit 587 Zählern eine neue persönliche Bestleistung auf. Doppelsiegerin wurde auch Celina Alrutz in der Jugendklasse. Nach guten 568 Ringen im Dreistellungskampf mit dem KK-Gewehr schaffte sie mit dem Luftgewehr anspruchsvolle 394.

Ergebnisse Nachwuchs-Cup 2017

   
© ALLROUNDER