Den Jahresabschluss auf Bundesebene bildet alljährlich das Sichtungsschießen Luftgewehr der Juniorinnen, Junioren, Damen und Herren. Austragungsort war in diesem Jahr die Olympiaschießanlage in München-Hochbrück. Insgesamt wurden je drei Programme über 60 bzw. 40 Schuss absolviert. Das vorhandene hohe Leistungsniveau, besonders in den weiblichen Klassen, versprach von Beginn an Spannung. Die jeweils besten 8, in der Addition der drei Wettkämpfe, dürfen dann an der EM-Qualifikation im Januar teilnehmen.EM Si Damen

Der Niedersächsische Sportschützenverband ging mit 10 Teilnehmern an den Start, soviel wie noch nie. Durch hohe Resultat im Sportjahr 2016 hatten sie sich für diese Sichtung qualifiziert. Leider waren keine männlichen Starter darunter, das aktuelle Leistungsniveau reichte nicht aus.

In ihrem ersten Damenjahr präsentierte sich Tina Lehrich hervorragend. Sie startete mit tollen 417,5, die zugleich neue persönliche Bestleistung bedeuteten. Im zweiten Wettkampf gelang nicht alles, aber im dritten Programm konnte sie sich wieder steigern und belegte am Ende den 6. Platz, der ihr das Startrecht zur eigentlichen EM-Qualifikation Ende Januar in München sicherte. Dieses Ziel hatte auch Jolyn Beer. Doch im abschließenden dritten Match gelang ihr nicht die erwünschte Leistung und ssie verpasste die Teilnahme im Januar. Dafür sorgte ihre Mannschaftskameradin Michaela Thöle für einen Paukenschlag. Die ersten beiden Wettkämpfe verliefen nicht nach ihren Wünschen, doch zum Abschluss am Sonntag trumpfte sie groß auf. Mit phantastischen 419,3 Ringen, international ein absolutes Topresultat, konnte sie sich als aEM Si Junnchte auch noch für die nächste Runde qualifizieren. Auf ganze Ringe waren es übrigens maximale 400 gewesen.

Bei den Juniorinnen starteten unsere jungen Mädels hervorragend. Nach dem ersten Teil lagen Selina Zimmermann, Stina Siegemund und Melissa Ruschel auf den Plätzen fünf, sieben und acht. Alle mit neuer persönlicher Bestmarke. Claire Ruschel und Sara Leseberg schossen auch gut, doch bei dem hohen Gesamtniveau reichte es nur für Plätze im Mittelfeld. Selina und Melissa konnten ihre Position nach dem zweiten Wettkampf behaupten, Stina fiel etwas zurück. Fast zwanzig Juniorinnen hatten vor dem letzten Programm noch Chancen auf die ersten acht Plätze. In diesem dritten Match trumpfte Stina groß auf. Mit hervorragenden 415,4 Ringen schaffte sie noch den achten Platz, hinter Melissa. Der Sieg bei den Juniorinnen ging an unsere Selina Zimmermann. Noch nie hatten sich drei Juniorinnen zur EM-Ausscheidung qualifiziert.

Durch ihre erreichten Platzierungen werden nun fünf Gewehrschützinnen des NSSV an der EM-Qualifikation teilnehmen. Wünschen wir ihnen auf diesem Wege viel Glück und Erfolg in München.

Zum 19. Mal jährt sich am 17. Dezember der traditionelle Elch-Cup Luftgewehr im Nachwuchsbereich. Die Startzeiten findet Ihr hier:

Startzeiten Elch-Cup 2016

Der zweite Durchgang mit 99 Startern ist beendet. Für das Topresultat von 599 Ringen sorget Jolyn Beer. Tinal Lehrich mit 597 und Markus Heine (596) erzielten neue persönliche Bestleistungen. Mannschaftssiegerung in dieser Runde wurde die SB Freiheit vor der SG Bothfeld. Beide liegend in der Gesamtwertung nun punktgleich an der Spitze.

Ergebnisse 2. Durchgang

Einzel nach 2 Durchgängen

Teamwertung 2016/17

Für den dritten Durchgang musste die Starts vom 17. auf den 18.12. verlegt werden. Wer vergessen hatte eine Startzeit zu ordern muss sich möglichst bald bei mir (Email) melden. Bedenkt dass maximal 15 Sportler pro Durchgang schießen können.

Startzeiten 3. Durchgang

Nun ist es bald soweit. In der kommenden Woche startet zum fünften Mal die Liegendrangliste in der Finalhalle des Bundesstützpunktes Hannover. Mit 114 Anmeldungen wurde gleichzeitig ein neuer Teilnehmerrekord erreicht.Auch in diesem Jahr geht es nach dem bewährten Ablauf. Es werden wieder von Oktober bis Februar 5 Wettkampfprogramme 60 liegend (auf ganze Ringe) geschossen. Danach steht der Mannschaftssieger fest. Die besten 25 Einzelschützen absolvieren im März einen Endkampf, bei dem sich die ersten 8 für das abschließende Finale qaulifizieren. Dieses Finale wird dann nach ISSF-Regel geschossen.

Dass diese Wettkämpfe unsere Sportlerinnen und Sportler im Liegendanschlag auch leistungsmäßig vorangebracht haben zeigen die vielen Topplatzierungen 2016, u.a. mit dem Europameistertitel und der Silbermedaille bei den Juniorinnen und 6 x Gold-, 2 Silber- und eine Bronzemedaille zur Deutschen Meisterschaft in München.

Es wird sicher wieder Liegendschießen auf Topniveau und spannenden Wettkämpfe in der Einzel- und Teamwertung geben. Der Startschuss fällt am 22. Oktober.

Startzeiten 1. Wettkampf

Der Nachwuchs-Cup bildet alljährlich den Abschluss der Qualifikationsrunde für den Landeskader des folgenden Jahres. Um sich für die Landesauswahl zu qualifizieren zählen neben diesem Wettkampf noch der Pre-LM Cup, die Landes- sowie die Deutsche Meisterschaft hinzu. Anhand einer erstellten Rangfolge werden dann die Kader durch das Gewehr-Trainerteam benannt. Die Namen werden in Kürze hier veröffentlicht.

Zum Nachwuchs-Cup muss gesagt werden, dass die Ergebnisse in diesem Jahr hinter den Resultaten der Vorjahre zurückblieben. Dies gilt auch für die Teilnehmerzahl von nur 114 Starts in den 13 verschiedenen Disziplinen. Betrachtet man auch die Zahl der Kreisschützenverbände so muss man kritisch bemerken, dass gerade einmal 12!! KSV von unseren 40 beteiligt waren. Dies ist natürlich entäuschend. Hier sind die Kreisjugendleiter gefordert um dieser Entwicklung entgegen zu wirken.

Ergebnisse 8. Nachwuchs-Cup

   
© ALLROUNDER