Schießanlage bis einschließlich 08.07. geschlossen wegen LM
   

ISAS 2019 Dortmund -- 4x Gold - 1x Silber - 1x Bronze

KK 3 x 40 der Frauen

ISAS19Jolyn Beer gewinnt souveräne im KK Dreistellungskampf der Damen. Mit 1177 Ringen (389/397/391) wurde Jolyn beste Schützin in der Qualifikation und gewinnt auch nervenstark das Finale mit 459,3 Ringen vor Amelie Kleinmanns(458,3 Ringe) und Lisa Müller. Dreifachsieg für Deutschland. Anne Kowalski (SBN) 1156 Ringe Platz 20. Tina Lehrich (SBN) 1156 Ringe Platz 21. Sara Leseberg (SBN) 1154 Ringe Platz 24. Annika Neumann (SBN) 1152 Ringe Platz 26.

50m KK-Gewehr liegend Männer

Henning Karl (NSSV) verpasste nur hauchdünn das Finale, mit 623,7 Ringen kam er auf den 9. Platz. Nur eine Innenzehn fehlte auf Rang 8.

KK 3x40 der Männer

Zwei Starter aus Niedersachsen. Sören Meissner (383-391-378) kam mit 1152 Ringen auf Platz 31. Maik Wonigeit (386-395-358) belegte mit 1139 Ringen Rang 42.

NSSV Junioren bei der ISAS erfolgreich am Start. Bereits am Freitag konnte sich Melissa Ruschel (GER) die Silbermedaille sichern (KK 3x40). Als erste der Qualifikation mit 1172 Ringen ging Melissa in das Finale. Hier musste sich die Bundesligaschützin (SV Wieckenberg) nur Anna Janßen geschlagen geben. Bronze ging an die Französin Emmanuelle Erdmann. Celina Alrutz (SBN Kader) konnte ebenfalls den begehrten Finalplatz erringen. Als Achte rutschte sie mit 1160 Ringen ins Finale und beendete dieses mit Platz 7. Selina Zimmermann (1150-GER) belegte Rang 15. Angelina Wucherpfennig (1131- SBN Kader) Platz 36. Malena Meyer (1122- SBN Kader) den 45. Platz.  

Eric Liebrecht haut einen raus mit der SFP

Eric (GER-NS) konnte sich keinen besseren Start in die neue Saison vorstellen. Als Vorkampfsieger (551 Ringe) in sein erstes Int. Finale einzuziehen ist der Hammer. Mit 19 Hits verwies er den Franzosen Theo Moczko auf Platz 2 und Nils Dominik Kraft (GER-HS) auf den Bronzeplatz. Gold-Sekt und Osterhase für Liebrecht. Ian v.d. Osten-Fabeck (513 Ringe) belegte Platz 8 und Morris Niemann (485 Ringe) Platz 11.

Vanessa Seeger zog mit 576 Ringen als erste der Quali. in das Finale ein. Sarah Tauermann startete ebenfalls durch und konnte mit 557 Ringen am Finale teilnehmen. DSeeger Tauermannoch im Finale lief es für die beiden nicht ganz so gut. So kam Vanessa mit 16 Hits auf den undankbaren 4. Rang und Sarah auf Platz 5 (9 Hits). Marieke Lehmann verpasste mit 541 Ringen ganz knapp den begehrten 8.Rang und somit den Finaleinzug. Marieke Dehnbostel kam auf Rang 12 mit 535 Ringen. Emeliy-Sue Paul (497 Ringe), Nina Lüders(497 Ringe), Jessica Schrader(494 Ringe) und Sina Meinking(492 Ringe) belegten die Plätze von 18-21.

Am Samstag lief es besser für Vanessa Seeger und Sara Tauermann mit der SPOPI WK 2. Mit 572 Ringen für Vanessa und 561 Ringen für Sarah in der Vorrunde war der Weg ins Finalegeebnet. Vanessa holte sich mit 22 Treffern Gold und Sarah mit 14 Treffern Bronze. Silber ging an Tabea Ocker aus Hessen. Marieke Lehmann verpasste auch heute den Finaleinzug, 536 Ringe waren zu wenig (10. Platz). Marieke Dehnbostel belegte mit 535 Ringen den 11. Platz. Sina Meinking (513 Ringe) legte heute ein paar Ringe drauf und kam auf Rang 16. Jessica Schrader (499 Ringe) Platz 21. Emeliy-Sue Paul (487 Ringe) 23.Platz, Nina Lüders (481 Ringe) den 24. Platz.

Eric LiebknechtEric Liebrecht nicht zu bremsen

Auch am Samstag war Eric einfach nicht zu STOPPEN. In der Vorrunde kam er mit 554 Ringen auf Rang zwei. Doch damit gab sich Liebrecht im Finale nicht zufrieden. Mit sieben Hits vor dem Franzosen Theo Moczko (17 Hits) holte er sich erneut GOLD, Eric an diesem Wochenende unschlagbar. Bronze ging an den Hessen Felix-Luca Hollfoth (9 Treffer). Morris Niemann Platz 6 mit 529 Ringen und Ian v.d. Osten-Fabeck belegte den 9 Rang mit 495 Ringen.

 

Foto 1: © CH. Pinno -- Jolyn Beer

Foto 2: © Westfälischer Schützenbund 1861 e.V.  -- Vanessa Seeger - Sarah Tauermann

Foto 3 : © Westfälischer Schützenbund 1861 e.V.  -- Eric Liebrecht

   
© ALLROUNDER