Schützengesellschaft Zellerfeld gewinnt Inklusionspreis

Bei dem vom Sozialverband Deutschland und vom LandesSportBund Niedersachsen gemeinsam ausgeschriebenen Inklusionspreis Niedersachsens hat die Schützengesellschaft Zellerfeld von 1539 e.V. in der Kategorie Sport bis 500 Mitglieder den Siegerpreis gewonnen.

Vor ca. 4.000 Gästen in der Swiss Life Hall in Hannover überreichte die Niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung Birgit Honé den Preis und bedankte sich für das herausragende Engagement in der inklusiven Arbeit.

Der Niedersächsische Sportschützenverband ist sehr stolz auf die Ehrung und die geleistete Arbeit der Schützengesellschaft Zellerfeld.


Seit Jahren setzt der Verein – im Besonderen Schützenvogt Köhler und sein Team – verstärkt auf Inklusion im Schießsport. Einerseits durch Baumaßnahmen wie z.B. eine barrierefreie Schießsportanlage und andererseits durch Erweiterung des Sportangebotes wie z.B. das Blindenschießen.

Bei der Auswahl des Preises wurde eine berechtigte Entscheidung getroffen.

Ein Video mit einem Interview von Rolf Köhler (ab 3:36min) finden Sie hier.

   
© ALLROUNDER