NSSV  Info Sport

 
Das Sicherheitsblatt zum Download finden Sie hier. 

Weitere Informationen bezüglich der Kurzwaffen:

 

Für Pistolen ist ein Eigenbau der Sicherheitsfahne statthaft, sofern er dem Anspruch genügt, dass die Aufsichten auch mit einem schnellen Blick erkennen können, dass sich aufgrund der eingeführten Sicherheitsfahne keine Patrone mehr im Patronenlager befinden kann. Die Sicherheitsfahne muss also deutlich in Patronenlager und Lauf hineinreichen und sicheren Halt haben. Eine ausreichende Länge und eine schnell zu erkennende Farbe sind auch wünschenswert.

Bezüglich der Pistolen möchte ich außerdem dringend darauf hinweisen, dass trotz Sicherheitsfahne, die Verschlüsse beim Ablegen zu öffnen sind. Bei Sportgeräten, wo dies konstruktionsbedingt nicht möglich ist, kann hier z.B. mit einem Schraubendreher oder Stift nachgeholfen werden, um den Offenhalt sicherzustellen.

Da es für Revolver momentan nur mit hohem Aufwand möglich ist, eine Trennscheibe zu bekommen, soll hier dem Schützen keine unnötige Last auferlegt werden. Daher ist es ausreichend, eine Sicherheitsfahne auch für den Revolver zu verwenden. Diese muss allerdings gewährleisten, dass sich beim Ablegen bzw. Übergeben der Waffe oder unabsichtlich, keine einzige Kammer der Trommel vor den Lauf positionieren kann. Aus diesem Grund muss die Sicherheitsfahne zwingend in den Lauf eingeführt werden. Bezüglich Form, Farbe und dem sicheren Halt gelten die gleichen Anforderungen wie bei der Pistole.

WSK-Sicherheit Trennscheibe Revolver

   
© ALLROUNDER