28.08.2017

Deutsche Meisterschaft Bogen FITA in Hallbergmoos 2017

Freitag  271 - Kopie

Vom 25. bis 27. August 2017 fand die Deutsche Meisterschaft im bayerischen Hallbergmoos statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde diese DM am Freitagmorgen von den Schützen der Compound-Klassen sowie der Recurve-Jungendklasse weiblich und männlich eröffnet. In dieser ersten Gruppe gingen insgesamt 15 Niedersächsische Schützen an den Start. Nachdem 72 Pfeile geschossen waren, standen die ersten Deutschen Meister fest. Bester Niedersachse in der Compound-Altersklasse war Ralf Schünemann Polizei-SV Braunschweig. Er belegte mit 675 Ringen den 5. Platz. Herbert Jesse SSGem Gifhorn belegte Platz 12 mit 669 Ringen. Auf den 25. Platz kam Dietmar Radszuweit SG Lauenau mit 658 Ringen. Holger Rothe SV Loccum (651 Ringe) reihte sich auf den 34.Rang ein. Einzige Juniorin in der Compoundklasse war Nicole Posnanski (SV Loccum) sie kam mit 651 Ringen auf Platz 6.

Für die Recurve Jugend w + m sowie die Compound Damen und Herren ging es nach der Qualifikationsrunde ins Finale. Bei der Jugend weibl. konnte sich Johanna Heinzel SV Querum(Foto) bis ins Bronzefinale kämpfen. Hier schaltete sie Nicola Koch glatt mit 6:0 aus und gewann Bronze. Lea Marie Schweer SG Hagenburg-Altenhagen unterlag im 1/8-Finale Josefine Tischer und wurde somit Neunte. Isabel Haupt ASC Göttingen von 1846 e.V. kam auf den 23. Platz mit 538 Ringen. Bei der Jugend männl. unterlag Matthias Potrafke (SV Mühlentor) im 1/8-Finale dem Tachertinger Philipp Kreiser mit 7:3 und belegte damit Platz 9. Nils Sundmacher (SV Isernhagen NB) kam mit 586 Ringen auf den 30. Rang. Jeremy König (SV Wieckenberg) konnte 581 Ringe auf den Schusszettel notieren und belegte den 32. Platz.

Mit 698 Ringen in der Vorrunde schoss sich Marcus Laube (BSC Garbsen) auf den zweiten Rang. Marcus musste sich im 1/8 Finale Michael Rost (BSG Riegel) im Stechen geschlagen geben und kam letztendlich auf den 9. Platz.

Kai Knechtel (SV Querum) kämpfte sich bis ins Bronzefinale hier unterlag er ebenfalls Michael Rost knapp mit 143:144, Freitag  355Platz 4. Sein Vereinskamerad Sascha Pflug konnte sich auch ins Finale schießen, doch in Runde zwei traf er auf Marcel Trachsel und mit 138:145 hatte Sascha keine Chance, Platz 8. Der dritte Querumer Markus Groß kam mit 670 Ringen auf den 31. Rang. Doch in der Mannschaftswertung konnte das Trio Knechtel-Pflug und Groß die Silbermedaille gewinnen. Eine schöne Ausbeute für den SV Querum (Foto), vier Starter und vier Medaillen.

Am Samstag gingen die Schützen der Klassen Recurve Damen und Herren, Junioren weibl. + männl. und die Blankbogen Damen und Herren an den Start. Die Blankbogenschützen ermittelten ihren Deutschen Meister nach 72 Pfeilen. Hier starteten die Niedersachsen Olaf Kobbe vom BSV Hänigsen (Platz 7- 570 Ringe), Peter Kamermann (Platz 25 – 525 Ringe), Andreas Menzel (Platz 30 – 516 Ringe) beide SV Unterstedt. Rainer Steinhorst und Lars Warnecke vom SV Essel belegten die Plätze 37 + 40. Stephan Stender Platz 39 (GP Herzberg). Holger Rohrbeck Goslarer SC belegte mit 484 Ringen den 43. Rang. Hermann Georg Speckmann kam auf den 48. Platz. Für eine Überraschung sorgte der Meiner Volker Ebeling mit 587 Ringen wurde er Vizemeister in dieser Klasse. Eine tolle Leistung. In der Damenklasse waren Natalie Bleile SCW Göttingen (8. Platz), Silke Scharkowsky BSC Wunstorf (13. Platz) und Ulrike von der Decken SCW Göttingen (21. Platz) am Start.  

Nach der Qualifikation ging es für die ersten 16 Schützen der Damen, Herren- und Jugendklassen ins Achtelfinale. In der Herrenklasse waren nur Marvin Wenzel FC Pfeil Broistedt Platz 37 (604 Ringe) und Heiko Keib (SV Dauelsen) am Start. Heiko konnte sich bis ins ¼ Finale schießen doch hier schied er durch einen Stechpfeil gegen den Olympiateilnehmer von London Camilo Mayr aus.

Samstag 132Bei den Recurve-Damen stand Konstanze Beddermann (Foto) vom NJK Hannover gegen Elena Richter (BSC BB Berlin) im Achtelfinale. Hier war Konstanze chancenlos und schied in dieser Runde aus. Dr. Ute von Schilling (SG Ahlten) musste sich im 1/8 Finale der Kaderschützin Veronika Haidn-Tschalova geschlagen geben. Andrea Kreipe (Polizei-SV Braunschweig) unterlag ebenfalls im 1/8 Finale mit 2:6 gegen Marzena Lach. Alina Valentin und Katharina Freimann (NJK Hannover) verpassten das Finale.

Die Mannschaft des NJK Hannover mit den Schützinnen Katharina Freimann, Alina Valentin und Konstanze Beddermann holte sich mit 1708 Ringen die Silbermedaille.

In der Juniorenklasse kam Hauke Kuhlmann (SG Lauenau) nach dem aus im ¼ Finale gegen Nils Schwertmann auf den 5. Platz. Jakob Boehnke (VFL Grasdorf) konnte die ersten 4 Punkte im 1/8 Finale noch einfahren, musste sich dann aber mit 4:6 gegen Robin Uhrich geschlagen geben.

Den letzten Meisterschaftstag gestalteten die Schützen der Schüler A w + m, die Damen- und die Herrenaltersklasse. Bei den Schüler A weiblich ging Henrike Heinzel vom SV Querum an den Start. Henrike belegte mit 627 Ringen den 16. Rang. Elina kam mit 611 Ringen auf den 20. Platz.Bei den Schüler A m, waren es fünf Starter. Luca-Maurice Bronn Platz 20,Jannik Gercke Platz 29 und Aaron Sehle Platz 47 alle BSC Clauen. Piet Ostendorp SV Scherenbostel Platz 23 und Jan Meier SV Wieckenberg kam auf den 48.Platz.

Bei den Altersklasse-Damen belegte Iris Herpertz (MTV Seesen) mit 585 Ringen den 10. Platz. Mit 569 Ringen schoss sich Margit Müller vom SV Jeersdorf auf den 15. Rang. Ihre Mannschaftskolleginnen Silke Ahlers belegte Platz 24 mit 533 Ringen und Ursula Schneider kam mit 531 Ringen auf den 25.Rang. Susanne Bauer (MTV Dannenberg) kam mit 534 Ringen den 23. Platz. Im Mannschaftswettbewerb kamen die Schützinnen des Sportverein JeersdoSamstag 278rf, Margit Müller, Silke Ahlers und Ursula(Uschi) Schneider auf den 3. Platz mit 1496 Ringen. Bester Niedersachse in der Herren-Altersklasse war Andreas Franke Polizei SV Hannover e.V.. Er belegte mit 605 Ringen Platz 34. Jürgen Batel SV Wieckenberg kam mit 603 Ringen auf Platz 36. Peter Michel SV Scherenbostel Platz 39 mit 599 Ringen. Ernst-Ulrich Stachelscheid NJK Hannover belegte mit 589 Ringen den 49. Rang. Armin Meyer Platz 52- 582 Ringe und Norbert Brill Platz 66-565 Ringen beide SV Wieckenberg. Mit der Mannschaft kamen die Wieckenberger auf den 7. Platz. In der Herren Seniorenklasse waren Erwin Wollny SV Posthausen, Peter Ksoll Wolfsburger BC, Wolfgang Strunk SG Duderstadt und Franz Weller am Start. Erwin kam mit 625 Ringen nicht über einen 6. Platz hinaus. Peter Platz 14 mit 609 Ringen, Wolfgang Platz 15 mit 606 Ringen und Franz konnte mit 596 Ringen den 17. Platz belegen. Wenn Margarete Ratajczak (SG Ahlten) (Foto) in der Recurve Seniorinnenklasse an den Start geht, kann man schon mal mit einer Medaille rechnen. So auch dieses Mal. Margarete holte sich mit 588 Ringen die Bronzemedaille. Klasse ;-)

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

Bilder von der DM

Ergebnisse

 
Anzahl Beitragshäufigkeit
271226
Zum Anfang