ist eine schöne Zeit im Winter. Man ist fröhlich und hat viel Spaß.
Aber in der Karnevalszeit sollte man sein Auto zu hause lassen.
Wer sich alkoholisiert hinter das Steuer seines Autos setzt, läuft Gefahr, mehr als nur den Führerschein zu verlieren. Jedem Sportschützen oder Jäger sollte dieses bewusst sein, besonders in dieser Jahreszeit, verlieren viele ihre Fahrerlaubnis. Nicht nur der Strafbefehl kostet viel Geld, sondern auch der Verlust der Zuverlässigkeit. Die Waffen werden beschlagnahmt. Auch beruflich kann es sehr ernst werden, so mancher Arbeitsgeber kündigt einem ohne Führerschein. Die Zuverlässigkeit wieder zu erlangen ist sehr schwierig, um sich wieder am Schießsport oder Jagd zu beteiligen. In der Regel nach 5 Jahren, aber dieses ist nicht zwingend, viele erhalten ein Lebenlang keine Zuverlässigkeit im Bezug auf Waffenbesitz.

   

Für Sie vor Ort  

Dietmar Piklaps
Referent f. WaffR und WSK

Mobil: 0151 258 55212
email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   

Wir im DSB  

   
© ALLROUNDER