Schießsportanlage bleibt bis 07.03.2021 geschlossen +++ Geschäftsstelle b.a.w. für Publikumsverkehr geschlossen
   

Beschluss des Prasidiums zur neuen Verordnung im Dezember

Liebe Sportschützinnen und Sportschützen,

auf Basis der neuen Nds. Corona-Verordnung hat das Präsidium neue Beschlüsse gefasst. Im Wesentlichen wurden die bisher bis zum 30.11. gegoltenen Beschlüsse zum Jahresende verlängert:

  • Alle folgenden Beschlüsse gelten mindestens bis zum 31.12.2020 und werden erst durch neue Beschlüsse aufgehoben

  • Die Schießsportanlage Hannover-Wülfel bleibt weiterhin für den öffentlichen Schießsportbetrieb geschlossen
    Ausnahme: Für Bundes- und Landeskader sowie Internatler ist der Trainingsbetrieb in der Schießsportanlage unter Berücksichtigung der Verordnungsauflagen möglich

  • Alle NSSV-Sportveranstaltungen finden auf unserer Schießsportanlage und auch extern nicht statt

  • Alle NSSV-Kadermaßnahmen finden auf unserer Schießsportanlage und auch extern nicht statt
    Ausnahme: Bei der Kadermaßnahme nehmen ausschließlich Bundeskaderathleten mit Status OK, PK, NK1 oder NK2 teil

  • NSSV-Bildungsmaßnahmen sind unter Berücksichtigung der Verordnungsauflagen möglich; sie sind auf ein absolut nötiges Minimum zu beschränken und auch auf die Durchführbarkeit als Online-Konferenz zu überprüfen

  • Alle sonstigen NSSV-Präsenz-Versammlungen/-Sitzungen mit mehr als zwei Personen finden beim NSSV und auch extern nicht statt
    Ausnahme-1: NSSV-Sitzungen im Rahmen der beruflichen Tätigkeiten sind möglich
    Ausnahme-2: NSSV-Sitzungen, die durch Rechtsvorschriften vorgeschrieben sind, sind möglich

  • Die NSSV-Vertreter nehmen weiterhin keine Einladungen zu „externen“ Präsenzveranstaltungen wahr (z.B. KSV- oder DSB-Versammlungen oder sonstige Besprechungen)

Die Geschäftsstelle bleibt weiterhin b.a.w. geschlossen, ist aber per Post, per E-Mail oder telefonisch erreichbar

Hannover, 01.12.2020
Niedersächsischer Sportschützenverband e.V.

   
© ALLROUNDER