Drucken

Zwischenstand zur Öffnung der Schießsportanlage ab 07.06.

Wie bereits angekündigt, werden die Schießstände KK-50m und KK-100m ab Montag geöffnet. Es sind erstmal folgende Öffnungszeiten vorgesehen:

Montag von 16.oo bis 20.oo Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14.oo bis 21.oo Uhr; nach den Landesmeisterschaften im Juli ist zusätzlich noch der Freitag von 14.oo bis 20.oo Uhr geplant.

Auch wenn in der Region Hannover der Inzidenzwert unter 35 liegt, planen wir auf Basis der aktuellen Verordnungslage für einen Inzidenzwert von 35 bis 50.

D.h. für die Nutzung der o.g. Schießstände ist kein negativer Test oder Impf-/Genesungsnachweis erforderlich, weil die Stände keine geschlossenen Räume sind.

Es wird wieder empfohlen, sich vorher bei der Standverwaltung anzumelden (am besten per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Wer speziell für Montag (07.06.) vorab eine definitive Anmeldebestätigung haben möchte, muss sich per E-Mail bis Freitag (04.06.) anmelden. Telefonisch ist das nicht möglich.

Die Übergangsregelungen für die Nutzung in Bezug auf Kontaktdaten, Abstandhaltung, Desinfektion etc. entsprechen im Wesentlichen den Regelungen vom letzten Sommer (Öffnungszeiten aber wie oben angegeben):
https://nssv.de/images/download/%C3%9Cbergangsregelungen%20BSP%20Hannover-W%C3%BClfel%202020-09-10.pdf

Die neuen Übergangsregelungen werden aktuell noch überarbeitet und erst zum Wochenende veröffentlicht. Wir haben nämlich heute vom Ministerium für Inneres und Sport erfahren, dass es in den nächsten Tagen Anpassungen für den Sport geben soll. Wir beabsichtigen, ab nächster Woche unter bestimmten Bedingungen auch die Luftdruckhalle, die Pistolenhalle und den GK-Jagdstand zu öffnen. Dies soll in den neuen Übergangsregelungen berücksichtigt werden, so dass wir gerne bis zum Wochenende abwarten wollen.

Der NSSV freut sich, dass der Schießsport wieder sehr gut möglich ist und bei stetigen Inzidenzwerten von unter 35 fast alles wie gewohnt durchgeführen werden kann. Die Schützenvereine sind aufgerufen, diese mögliche Chance zu nutzen.

Hannover, 03.06.2021
Niedersächsischer Sportschützenverband e.V.