Schießsportanlage vorerst bis 30.11. geschlossen +++ Geschäftsstelle b.a.w. für Publikumsverkehr geschlossen
   

Schießsportanlage Hannover-Wülfel ab 12.05.2020 eingeschränkt geöffnet

Der NSSV öffnet wieder am 12.05.2020 seine Schießsportanlage Hannover-Wülfel (Bundesstützpunkt), aber nur die Stände KK 50m und KK 100m und mit neuen Übergangsregelungen für die Nutzung, die unbedingt einzuhalten sind.

Die Stände KK 50m und KK 100m (Ordannanz und GK nicht erlaubt) sind am Dienstag und Donnerstag von 14.oo Uhr bis 21.oo Uhr sowie am Freitag von 14.oo bis 20.oo Uhr geöffnet.

Die Nutzung der Schießsportanlage ist außerhalb des Sportschießens sowie das Aufsuchen von Klingner GmbH und den Vereinsräumen sehr stark eingeschränkt, so besteht z.B. dorthin Maskenpflicht. Die neuen Übergangsregelungen für die Nutzung sind vorher zu lesen. Sie sind auf der NSSV-Homepage zu finden (Link NUTZUNGSREGELUNGEN) oder  vor dem Haupteingang. Außerdem ist vor dem Sportschießen ein Kontaktformular auszufüllen und bei der Standverwaltung abzugeben, was ebenfalls auf der NSSV-Homepage zu finden ist (Link KONTAKTFORMULAR).

Die Nutzungsregelungen bestehen aus einem für alle gültigen allgemeinen Teil - Punkte (1) bis (4) - einem Teil für den öffentlichen Schießbetrieb - Teil (5) gem. Nds. Verordnung § 1 (8) - sowie einem Teil für Kaderschützen - gem. Nds. Verordnung § 1 (9) -.

Es wird dringend empfohlen, das Kontaktformular bereits außerhalb des Gebäudes auszufüllen (z.B. Zuhause oder im Auto), da im Gebäude keine Bereiche zum Ausfüllen des Kontaktformulars vorgesehen sind.

Es wird außerdem dringend empfohlen, eine Belegung bis spätestens zum vorherigen Öffnungstag um 18.oo Uhr anzumelden. Dadurch kann eine rechtzeitige Bestätigung bis 20.oo Uhr des vorherigen Öffnungstages zugesichert werden, entweder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (jederzeit) oder telefonisch 0511-220021-20 (nur während der Öffnungszeiten). D.h. für eine Anmeldebestätigung für Dienstag muss bis Freitag die Anmeldung erfolgt sein, für Donnerstag bis Dienstag und für Freitag bis Donnerstag, jeweils bis 18.oo Uhr.

Wenn die Empfehlungen nicht eingehalten werden, kann es zu Wartezeiten kommen, die dann ggfs. außerhalb des Gebäudes abzuwarten sind.

Am 12.05. (Dienstag) ist die Standverwaltung ausnahmsweise bereits ab 13.oo Uhr telefonisch und per E-Mail erreichbar, so dass schon in dieser Zeit Anmeldungen vorgenommen werden können. Die Schießstände selbst werden aber erst ab 14.oo Uhr geöffnet.

Die NSSV-Geschäftsstelle bleibt b.a.w. für den Publikumsverkehr geschlossen.

Mit Schützengruß
Niedersächsischer Sportschützenverband e.V.

SBN-Informationen zur neuen Verordnung des Landes Niedersachsen vom 05.05.2020

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

die niedersächsische Landesregierung hatte in dieser Woche ein Lockerungskonzept aufgestellt, die Regierungschefs der Länder haben sich gestern mit der Kanzlerin kurzgeschlossen, deshalb jetzt diese Informationen vom Schützenbund Niedersachsen über die Landesschützenverbände NWDSB, NSSV sowie HH und Umgegend an alle Niedersächsischen Schützenvereine!

Link zur neuen Verordnung vom 05.05. mit sichtbaren Veränderungen: https://www.niedersachsen.de/download/154924

Bogenschießen im Freien und Wurfscheibenschießen sind bei Beachtung der Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen wieder zulässig. Dazu muss vom Betreiber ein Konzept erstellt und dann auch durchgesetzt werden. Das gilt für nichtüberdachte Schießstände auch dann, wenn der Schütze in einem überdachten Bereich steht, der nach vorne offen ist (offene Schießstände gemäß Schießstandrichtlinie Ziffer 2.1). Das hat uns heute das Ministerium bestätigt. Dabei wurde ausdrücklich auf die Gültigkeit entsprechender Empfehlungen des DOSB und des DSB verwiesen, die von der Politik akzeptiert werden.

Link zu den DSB-Empfehlungen: https://cdn.dosb.de/user_upload/www.dosb.de/Corona/UEbergangsregeln/Schiess-_und_Bogensport_in_Zeiten_der_Corona-Pandemie_DSB-Stellungnahme_2020-04-22.pdf

Deshalb ist auch beabsichtigt, dass nächste Woche die betroffenen Teile des Bundesstützpunktes Hannover (KK 50m und KK 100m) wieder geöffnet werden. Der Termin wird rechtzeitig auf der Homepage http://www.nssv.de veröffentlicht.

Die Öffnung der Schießstände, die die Voraussetzungen erfüllen, ist Sache der Betreiber, also in den meisten Fällen der Vereine! Die Vereine dürfen also bei entsprechend vorhandenen Konzept öffnen, müssen aber nicht öffnen. Geschlossene Schießstände gemäß Schießstandrichtlinie Ziffer 2.1 dürfen zur Zeit nicht genutzt werden.

Schützenfeste und Versammlungen sind (bis auf weiteres) noch verboten.

Wir bleiben weiterhin am Ball.

Bleibt gesund

Mit Schützengruß

Axel Rott
Vorstandsvorsitzender
Schützenbund Niedersachsen e.V.

gez. Lars Bathke                             gez. Frank Pingel                          gez. Wilfried Ritzke
Präsident                                         Präsident                                      1. Vizepräsident
Schützenverband                          Nordwestdeutscher                    Niedersächsischer
Hamburg und Umgegend e.V.      Schützenbund e.V.                      Sportschützenverband e.V.

Statement von DOSB-Präsident Alfons Hörmann zu den heutigen Beratungen

DOSB-Präsident Alfons Hörmann gibt folgendes Statement zu den heutigen Bund-Länder-Gesprächen ab:

„Bei den heutigen Beratungen der Bundeskanzlerin und der Regierungschef*innen der Länder war der Sport eines der Themen – das ist ein erstes wertvolles Zeichen für SPORTDEUTSCHLAND. Nachdem noch keine Entscheidung zur Wiederaufnahme des Sporttreibens gefallen ist und wir uns weiterhin in Geduld üben müssen, setzen wir nun darauf, dass dieses für den Sport so wichtige Signal bei der nächsten Beratung am 6. Mai gesendet wird. Der organisierte Sport ist bereit für die Rückkehr auf der Basis unserer zehn Leitplanken und der sportartspezifischen Übergangs-Regeln. Nicht nur aus Gesundheitsaspekten wäre es wichtig, wieder mehr Bewegung bieten zu können und den Vereinssport im Rahmen der behördlichen Regelungen wieder aufzunehmen. Es geht auch um die Stimmung in der Bevölkerung, die durch Spaß, Bewegung und das Gemeinschaftserlebnis mit verantwortungsbewusstem Abstand deutlich profitieren wird. Wir sind sicher, dass sowohl die Verantwortlichen in den Vereinen als auch die Sportler*innen selbst sehr verantwortungsvoll mit der Situation umgehen werden und als oberste Priorität immer die Eindämmung der Pandemie und die Gesundheit in der gesamten Bevölkerung im Blick haben. Wir hoffen sehr, dass wir SPORTDEUTSCHLAND nun bald wieder etwas mehr in Bewegung bringen dürfen."

Geschäftsstelle für Publikumsverkehr und Schießanlage für alle Schützen über den 30.04. hinaus b.a.w. geschlossen

Die aktuell gültigen Verordnungen des Landes Niedersachsen lassen leider nicht zu, dass die NSSV-Schießanlage am BSP Hannover für den öffentlichen Schießsport geöffnet werden kann. Die Schießanlage muss somit wie die Vereinsschießstände über den 30.04. hinaus b.a.w. geschlossen bleiben.

Gleiches gilt für die NSSV-Geschäftsstelle, die ebenfalls über den 30.04. hinaus b.a.w. für den Publikumsverkehr geschlossen bleibt. Die Erreichbarkeit per Telefon, per E-Mail, per Post oder per Fax bleibt aber weiterhin bestehen.

Der NSSV beobachtet stetig die Entwicklung der Corona-Pandemie und die dazugehörigen Verordnungen des Landes Niedersachsen. Erst wenn es die Verordnungen zulassen, werden sowohl die Schießanlage als auch die Geschäftsstelle ggfs. unter Hygienebedingungen geöffnet. Der NSSV wird dies dann frühzeitig auf der NSSV-Website veröffentlichen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Niedersächsischer Sportschützenverband e.V.

LSB-Präsidium will bundesweit einheitlichen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb!

Das Präsidium des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen spricht sich für einen bundesweit einheitlichen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb nach verbindlichen Standards ab dem 6. Mai aus. „Die Mitgliedsvereine des LSB mit ihren vielfältigen Sportangeboten brauchen und erwarten klare, verbindliche sportartspezifische Übergangs-Regeln für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs und wenn möglich eines begrenzten Wettkampfbetriebs als klare Leitfäden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Gremiums nach der 37. Sitzung des Gremiums am 24. April 2020.

Der zu beobachtende Flickenteppich unterschiedlicher Regelungen und Handhabungen leider auch in Niedersachsen, könne Vereinsmitgliedern und Sporttreibenden nicht dauerhaft vermittelt werden und sei nicht hilfreich, um das Infektionsgeschehen weiter erfolgreich unter Kontrolle zu halten. Der LSB teile die Auffassung der Niedersächsischen Landesregierung, dass sich Niedersachsen am Anfang eines neuen Kapitels des gemeinsamen Kampfes gegen die Corona-Pandemie befinde, aber leider noch nicht an seinem Ende. „Der LSB weiß um die Bedeutung des vereinsbasierten Sporttreibens als wichtigem Ausgleichsfaktor, um mit den Folgen der Corona-Krise umgehen zu können. Trotzdem rufen wir Sportvereine, Landesfachverbände und Sportbünde als unsere Gliederungen zur Geschlossenheit auf.“ Einzelaktivitäten könnten die Glaubwürdigkeit der Sportorganisation gefährden. „Viel wichtiger ist es, gemeinsam solidarisch auch mit den Landesfachverbänden zu sein, die voraussichtlich nicht sofort wieder ihren Sportbetrieb aufnehmen können.“

Corona-Krise: DSB bereitet Wiederaufnahme des Sportbetriebs vor

Schritt für Schritt zurück in ein normales gesellschaftliches Leben – dieses Ziel hat natürlich auch der Deutsche Schützenbund, der in Abstimmung mit den Landesverbänden für seine Vereine ein Positionspapier entworfen hat, um die Wiederaufnahme des Sportbetriebs so schnell wie möglich - im Idealfall am 4. Mai - zu ermöglichen.

"Wir wollen mit für uns geeigneten Regeln langsam in den Sportbetrieb zurückkehren!" Hans-Heinrich von Schönfels, DSB-Präsident zu den angedachten Maßnahmen.

Kompletter Bericht unter diesem Link. Stellungnahme des DSB hier.

Klingner Schützenbedarf öffnet wieder am Donnerstag

Unser Mieter Klingner Schützenbedarf eröffnet am Donnerstag (23.04.) wieder seinen Shop in der Schießsportanlage Hannover. Der NSSV wünscht einen guten Start in die neue "Geschäftssaison"

NSSV-Geschäftsstelle

RWK Feuerwaffen sowie Vorderlader und der FWK wurden abgesagt

Der RWK Feuerwaffen und der RWK Vorderlader wurde für 2020 abgesagt. Die Einteilung in den einzelnen Klassen wird für 2021 übernommen.

Der FWK wurde ebenfalls abgesagt

Landesmeisterschaften und Landesjugendzeltlager 2020 abgesagt

Im Nachgang zur Regierungserklärung vom 15.04. und der Einschätzung der aktuellen Entwicklung des Corona-Virus hat das Präsidium in seiner Sitzung vom 16.04. wie zugesagt die Lage neu bewertet und u.a. entschieden, dass in 2020 alle Landesmeisterschaften, das Landesjugendzeltlager sowie der Heidepark-Besuch der Schützenjugend ohne Alternativtermin abgesagt werden.

Einzige Ausnahme ist noch die LM Lichtpunktschießen, die erst im November 2020 vorgesehen ist. Hierzu wird an einem späterem Zeitpunkt eine Entscheidung getroffen.

Das NSSV-Präsidium bedauert seine Entscheidung sehr.

NSSV-Präsidium
17.04.2020

22 neue Trainer C Basis in Hannover ausgebildet

Am 08.03.2020 konnten 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die diesjährige Trainer – C – Basis – Ausbildung nach einem intensiven Prüfungstag erfolgreich abschließen.

Unter den Absolventen teilten sich die Disziplingruppen in 14 Trainer/-innen Bogen, vier Trainer/-innen Gewehr und vier Trainer/-innen Pistole auf. Damit war der Bogenbereich wiederholt stark vertreten, Die Eingliederung in die bestehenden Trainer – Ausbildung Gewehr/Pistole ist somit geglückt und mit Sicherheit eine Bereicherung für alle Teilnehmer.

Neben technikspezifischen Themen wird in der Ausbildung der Schwerpunkt auf überfachliche Inhalte wie Grundlagen der Trainingslehre, Sportbiologie und -praxis, Kommunikation, Planung und Pädagogik gelegt. Somit sind die Trainerinnen und Trainer bestens für die Arbeit in den Vereinen gerüstet. Sowohl breitensportlich als auch leistungssportlich orientierte Sportlerinnen und Sportler in der allgemeinen Grundausbildung können mit diesen Kompetenzen gefördert werden.

Dank der umfangreichen Unterstützung des Landessportbundes mit seinen Räumlichkeiten und Referenten kann der NSSV eine durchgehend hohe Qualität in diesen wichtigen überfachlichen Inhalten sicherstellen.

Allen Absolventinnen und Absolventen wünschen wir eine erfolgreiche Arbeit!

 

   
© ALLROUNDER